Coworking als Motivationsschub für Festangestellte

von Steffen Greschner am 10. Dezember 2012

imgriff.com hat sich Coworking etwas genauer angeschaut (Neue Arbeitsformen:Warum Coworking eine gute Idee ist) und kommt dabei zu einem Schluss, den wir genau so unterschreiben würden:

Übrigens würde ich Coworking Spaces nicht nur als eine Option für Freelancer ansehen. Auch so mancher Festangestellte könnte davon profitieren, gelegentlich einmal in einer anderen Umgebung zu arbeiten. Es wirkt dem Gefühl der Tretmühle entgegen, das sich bei so manchem Bürojob einstellen kann, und die neuen Eindrücke fördern neue Ideen. Arbeitgeber sollten das aus meiner Sicht also aktiv unterstützen, sofern ihnen die Kreativität und Motivation ihrer Mitarbeiter wichtig ist.

Einige Unternehmen experimentieren bereits damit. Einen Tag pro Woche andere Luft schnuppern , tut mit Sicherheit vielen Angestellten ganz gut und könnte vielleicht auch dem berühmten Tunnelblick vorbeugen.

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: